Glossar

Allgemeines zum Glossar:

In unserem Glossar zum Thema Wein finden Sie viele Begriffe verständlich erklärt bzw. beschrieben. Schauen Sie einfach nach dem gesuchten Begriff oder Ihrer Frage und lesen unseren Beschreibung/Antwort dazu.

Essen & Wein:

Darüber gibt es unzählige Bücher. Letztendlich sollten aber Sie selbst herausfinden, was Ihnen schmeckt. Unsere Empfehlungen können Ihnen dabei eine Hilfe sein.

Lagerfähigkeit:

Unsere Traditionellen, Kabinett-Stückchen und Rot-Nuancen sind junge, frische Weine, die für den Genuß in den ersten 3-4 Jahren nach der Abfüllung gedacht sind. Die letzten beiden Ziffern der Amtlichen Prüfungsnummer (A.P.Nr.) stehen für das Abfülljahr. Unsere Spät- und Auslesen sowie Schatzkammerweine haben das Potential für längere Lagerzeiten. Fragen Sie uns.

Lagerung:

Generell muss Wein dunkel, kühl (nicht über 15°C) und ohne größere Temperaturschwankungen gelagert werden. Abweichungen davon beeinträchtigen nicht nur die Dichtheit der Korken, sie fördern auch das kristallisieren von Weinstein.

Trinktemperatur:

Sie wird oft unterschätzt, ist aber für jeden Wein von großer Bedeutung. Unsere Weißweine und Weissherbste (Roseweine) sollten Sie gekühlt bei 8-10°C genießen. Dies wird meist innerhalb von zwei Stunden im Kühlschrank erreicht. Ihr volles Aroma entfalten unsere Rotweine bei 16°C. Drei Stunden Standzeit im temperierten Zimmer müßte hierfür genügen.

Was bedeutet “degorgieren”?

Nach diesem Abrütteln wird der Flaschenhals vereist, so dass die Flasche geöffnet werden kann und die Hefe als Eisklümpchen von dannen fliegt. Nun wird die Sektflasche wieder aufgefüllt und mit dem großen Sektkorken inklusive Drahtgeflecht verschlossen. Dies nennt man “degorgieren“.

Was bedeutet “handgerüttelt”?

Nachdem Wein zu Sekt vergoren wurde, reift er noch mehrere Monate auf seinem Hefe-Depot. Anschließend muß die Hefe entfernt werden, denn sonst hätte man einen „naturtrüben“ Sekt, der nicht gerade lecker aussehen und schmecken würde. Die Sektflaschen werden auf ein Rüttelpult gesteckt und zwanzig Tage lang nach einer bestimmten Methode gerüttelt, Stück für Stück gedreht, bis das Hefe-Depot komplett in den Flaschenhals gerutscht ist.

Was ist “Barrique”?

Barriques sind kleine 225 Liter fassende neue Eichenholzfässer. Weine, die darin monatelang ausgebaut werden, d.h. reifen, laugen die natürlichen Inhaltsstoffe des neuen Eichen- holzes aus. Sie bilden mit den Holzaromen eine Symphonie und zeichnen sich durch Fülle und vielerlei Geschmacksnuancen aus. Nach zweimaliger Verwendung (Weineinlagerung) sind die Barriques ausgelaugt, können aber als normale Holzfässer weiterhin benutzt werden.

Weinstein:

Weinstein ist eine Verbindung aus dem Mineral Kalium und der feinen Weinsäure, welche in allen Weinen enthalten sind. Das Auskristallisieren ist im Laufe der Jahre unvermeidlich, kann jedoch meist durch Lagertemperaturen über 8°C verzögert werden. Ist Weinstein auskristallisiert, bleibt er durch dekantieren (vorsichtiges Ausschenken) in der Flasche zurück. Die Qualität wird nicht beeinträchtigt.

Woher kommt die Farbe?

Grundsätzlich kann man aus roten Trauben Rotwein und Weissherbst (Rosewein) gewinnen.
Weissherbst erhält man durch weiss-keltern von roten Trauben, d.h. die Trauben werden nach der Lese rasch gepresst (meist innerhalb eines Tages). Dadurch haben die natürlichen Farbstoffe in den Beerenhäuten nur wenig Zeit, um den Saft zu färben.

Um Rotwein zu erhalten gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen die Maischegärung, d.h. Vergären der gequetschten Trauben vor dem Keltern und zum anderen die Maischeerhitzung, bei der die frisch geernteten Trauben wenige Sekunden erhitzt und sofort wieder gekühlt werden.

Wir haben beide Verfahren getestet und uns schließlich für die Maischeerhitzung entschieden. Die Vorteile liegen darin, dass die frischen Trauben innerhalb eines Tages verarbeitet und gekeltert werden. Wir meinen, dass unsere Rotweine dadurch fruchtiger und samtiger bleiben.


Sollten Sie im Glossar noch einen Begriff vermissen, so schreiben Sie uns bitte, wir nehmen gerne gewünschte Begriffe oder Fragen in unser Glossar auf.

Schauen Sie doch auch mal in meinen Blog, hier schreibe ich regelmäßig rund um das Thema Wein.